Doch nicht allein der Name hat sich verändert – der neue Web-Auftritt ist übersichtlicher, dynamischer und auf allen Endgeräten lesbar. Hinzugekommen sind Features wie 

  • die angegebene Lesedauer eines Artikels
  • das unkomplizierte Umstellen auf den Dunkelmodus und  
  • eine Vorlesefunktion für ausgewählte Artikel. 

Für die kommenden Wochen und Monate sind weitere Funktionen geplant, wie zum Beispiel ein Archiv, Share-Möglichkeiten und einiges mehr. Es lohnt sich also, regelmäßig das FI-Magazin aufzurufen. 

Online 

Auch Aufgaben und Inhalte des Kundenmagazins wurden angepasst. Damit tragen wir einer veränderten Medienlandschaft und einem veränderten Leseverhalten unserer Kundinnen und Kunden Rechnung. Mit dem neuen Onlineauftritt des FI-Magazins wollen wir zukünftig aktueller, vielfältiger und vor allem vernetzter Informationen aus der FI und der digitalen Welt veröffentlichen. Und zwar immer dann, wenn ein Projekt, ein Produkt oder ein wichtiger Prozess fertiggestellt ist. Das heißt, hier ist nicht der erste Tag im Monat oder ein abgeschlossenes Quartal entscheidend, sondern der Inhalt, über den wir berichten.



Print & App 

Eine festen Platz behält das FI-Magazin als Heft und als App. Das Heft wird weiterhin viermal im Jahr, immer zum Quartalsende, erscheinen. Es geht mit der Online-Ausgabe Hand in Hand und informiert über Produkte, Prozesse und Strategien, deren Zusammenhang sowie künftige Entwicklungen. Die App »FI-Magazin« präsentiert daran anschließend ebenso alle drei Monate zum Quartalsende die Inhalte des Heftes in ansprechender digitaler Form – ausschließlich für Tablets (iOS und Android). Ob als Heft, im Web oder als App – die Ziele und der Anspruch an das FI-Magazin bleiben auch 2022 und in den kommenden Jahren gleich: Die Themen, die unsere Kundinnen und Kunden interessieren bzw. die für sie wichtig werden könnten, mit verschiedenen Artikeln und Beiträgen informativ und unterhaltend darzustellen. In einer Form – egal auf welchem Kanal – die neugierig macht und den Austausch fördert.